Unternehmen

Das unternehmerische Ziel der MERKUR SPIELBANKEN lautet, den ordnungspolitischen Auftrag in Form eines attraktiven, gesellschaftlich akzeptierten und sozial flankierten Spielangebots umzusetzen. Daher ist die Präsentation eines gemeinwohlorientierten, sicheren und legalen Glücksspiels das Leitmotiv des unternehmerischen Handelns.

Die MERKUR SPIELBANKEN gehören zum Geschäftsbereich Spielbetriebe der Gauselmann AG, welcher sämtliche Aktivitäten als Betreiber von Spielstätten und Spielbanken im In- und Ausland sowie als Anbieter von Sportwetten oder Online-Gaming in lizenzierten Märkten für den Endverbraucher vereint.

Im Bereich Spielbanken engagiert sich die Gauselmann Gruppe seit 2013, als sie mit der MERKUR SPIELBANKEN Sachsen-Anhalt GmbH & Co. KG, einem Gemeinschaftsunternehmen mit der Stadtcasino Baden AG, eine europaweite Ausschreibung zum Betrieb von öffentlichen Spielbanken in Sachsen-Anhalt gewann. Die entsprechende Zulassung wurde 2014 erteilt. Sie beinhaltet den Betrieb von bis zu sechs Spielbanken mit einer Laufzeit von 15 Jahren.

Der ersten MERKUR SPIELBANK in Leuna-Günthersdorf Ende 2014 folgte im April 2016 die zweite in Magdeburg. Das Spielangebot in den Spielbanken umfasst das Automatenspiel sowie verschiedene Klassiker – Roulette, Black Jack und Poker. Ende 2018 wurde in Halle (Saale) ein dritter Standort als reine Automatendependance eröffnet. Ein einmaliges und gästeorientiertes Servicekonzept, ein trendiger Barbereich mit vielfältigen Speisen- und Getränkeangeboten sowie spannende Events und Aktionen begeistern die Spielgäste.

Seit 2021 gehören auch die Spielbanken NRW mit den Standorten Aachen, Bad Oeynhausen, Duisburg und Dortmund-Hohensyburg zum MERKUR-Geschäftsbereich Spielbetriebe. Mit dem Kauf befinden sich nun sieben Spielbanken im Portfolio der MERKUR SPIELBANKEN. Ein weiterer Standort wird voraussichtlich Ende 2022 in Monheim am Rhein eröffnet werden.

Gauselmann Gruppe

Vom Einmannbetrieb zum Großkonzern mit weltweit über 14.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz in 2019 von über drei Milliarden Euro: Dies ist die Entwicklung der Gauselmann Gruppe seit ihrer Gründung 1957. Der Kern dieser Erfolgsgeschichte ist die Leidenschaft für innovative und qualitativ hochwertige Spiele. Seit über 60 Jahren steht das Unternehmen konsequent für die Freude am Spiel. Das ist die DNA der international tätigen, familiengeführten Unternehmensgruppe.

MERKUR SPIELBANKEN Sachsen-Anhalt

Mit aktuell drei Spielbanken engagiert sich die internationale Gauselmann Gruppe seit 2014 in Sachsen-Anhalt. Deutschlandweit zählen sie zu den modernsten der Branche. Insbesondere in Leuna-Günthersdorf, wo neben Automaten auch Varianten des Klassischen Spiels – Roulette, Black Jack und Poker – angeboten werden, entwickelte sich die MERKUR SPIELBANK zu einem echten Besuchermagneten. 2016 wurde in Magdeburg die zweite MERKUR SPIELBANK eröffnet, 2018 eine dritte in Halle (Saale). Das Erfolgsrezept, das alle Spielstätten der Unternehmensgruppe eint: Beste Spiele, bestes Ambiente und bester Service.

MERKUR SPIELBANKEN NRW

Die insgesamt vier staatlich konzessionierten Spielbanken in Nordrhein-Westfalen bieten ein verantwortungsvolles Spielerlebnis und spannende Events. Die Muttergesellschaft MERKUR SPIELBANKEN NRW GmbH umfasst die drei Spielbanken Aachen, Bad Oeynhausen und Dortmund-Hohensyburg. Sie ist zu 100 % am Kommanditkapital der MERKUR SPIELBANK Duisburg GmbH & Co. KG beteiligt, über die das Casino in Duisburg betrieben wird. Mit der Übernahme der vier nordrhein-westfälischen Spielbanken-Standorte durch die Gauselmann Gruppe zum 1. September 2021 wurde ebenso der Markenname in MERKUR SPIELBANKEN geändert.

Pressekontakt

Leiter Zentralbereich Kommunikation der Gauselmann Gruppe / MERKUR SPIELBANKEN Sachsen-Anhalt

Mario Hoffmeister

+49 (0) 5772 49-283 | presse@gauselmann.de

Leiter Unternehmenskommunikation MERKUR SPIELBANKEN NRW

Marco Lippert

+49 (0) 203 7139-1133 | presse@merkur-spielbanken.nrw

Top